• Karin Braukhaus-Becker

Neue Wohnungen in Dortmund "Bei uns wird es warm und bezahlbar sein"

Bild und Text: Beate Dönnewald Redakteurin, Ruhr Nachrichten

Der Bau von 35 Wohnungen in Dortmund liegt im Zeitplan. Mitte 2023 sollen sie bezugsfertig sein. Der Bauherr hat in Sachen Energie nachgebessert.


Diese Nachricht klingt wie ein kleines Wunder. Trotz Energiekrise, Kostenexplosionen und Lieferengpässen liegt der Bau von 35 Wohnungen im Dortmunder Westen voll im Zeitplan. Der Bauherr kann es selbst kaum glauben. „Toi, toi, toi, wollen wir hoffen, dass es so bleibt“, sagt Lothar Heinze, Geschäftsführer der Werte und Wohnen IBAC Consulting, am Montag (24.10.) im Gespräch mit dieser Redaktion.


Mittlerweile habe man beim zukünftigen „Seniorenwohnsitz perPedes“ an der Limbecker Straße in Lütgendortmund den Innenausbau erreicht.

„Mitte 2023 werden die Wohnungen bezugsfertig sein“, so Heinze. Das Geheimnis des Erfolges? „Wir legen uns mächtig ins Zeug und haben ein gutes Baumanagement.“

Darüber hinaus habe man das Wohnprojekt zwischenzeitlich noch einmal energetisch optimiert. „Uns ist es wichtig, dass es die zukünftigen Bewohner, die ja alle schon älter sind, warm haben und sie trotzdem ihre Miete zahlen können“, erklärt der Bauherr.


Sechs Wärmepumpen


Für diese sorgenfreien Aussichten sollen sechs Wärmepumpen und eine Photovoltaik-Anlage sorgen. Man wolle sich von fossilen Energieträgern unabhängig machen, erklärt Lothar Heinze. „Wir haben uns mit Energieberatern abgestimmt und deshalb noch einmal ordentlich aufgerüstet.“


Werte und Wohnen IBAC Consulting GmbH baut die „Seniorenwohnsitz perPedes“ an der Limbecker Straße.

2023 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. © Werte und Wohnen IBAC Consulting GmbH


Und noch weitere „Hausaufgaben“ habe man erledigt, die die Vermarktung der Wohnungen etwas in den Hintergrund geschoben hätten, erklärt Heinze: „Wir haben an unserem Service- und Betreuungskonzept gefeilt.“ Die zukünftigen Bewohner sollen demnach durch sogenannte Case Manager betreut werden. Dabei handelt es sich in diesem Fall um examinierte Pflegekräfte, die optimal und individuell auf die Bedürfnisse der betagten Bewohner eingehen können.


Alternative zum Altenheim


„Wir wollen eine echte Alternative zum Altenheim sein“, sagt Heinze. Das wolle man mit gut ausgebildeten Service- und Pflegekräften erreichen.

„Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt. Auch wenn er zu gebrechlich ist, um an Aktivitäten teilzunehmen, soll er sich glücklich in seinen eigenen vier Wänden versorgt fühlen.“ Das gelte auch für die anderen Häuser der Werte und Wohnen IBAC Consulting GmbH.


Nun wolle man sich verstärkt der Vermarktung des Wohngebäudes widmen, verspricht Lothar Heinze. Noch sei keine der 35 Wohnungen, die zwischen 45 und 80 Quadratmetern groß sind, vergeben. „Wir legen in den kommenden Wochen los und werden die Interessenten auf den Wartelisten kontaktieren.“ Umgekehrt könnten sie sich auch jederzeit bei Werte und Wohnen IBAC Consulting GmbH melden. „Mit einigen sind wir ohnehin regelmäßig im Austausch.“


Weitere Infos und Kontaktdaten

Weitere Infos zum Wohnprojekt gibt es unter www.seniorenwohnen-nrw-vermietung.de Miet-Interessenten können sich auch direkt bei Katharina Hinterberg unter Tel. (02371) 82 81-88 melden.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen